Strengere Kontrollen zur Vermeidung von Haushaltsdefiziten und wirtschaftlichen Ungleichgewichten - das sind die wesentlichen Punkte der Reform der EU-Wirtschaftsregierung. Nach zähen Verhandlungen einigten sich EU-Parlament und Rat am 20.September auf einen Kompromiss, der am Mittwoch im EU-Parlament verabschiedet werden soll. Wir sprachen mit der Verhandlungsführerin des Parlaments, der niederländischen Christdemokratin Corien Wortmann-Kool.Quelle : © Europäische Union - EPDE

lesen Sie hier mehr dazu

Am Mittwoch wollen die EU-Abgeordneten über die Reform der EU-Wirtschaftsregierung abstimmen. Nachdem vergangene Woche ein Kompromiss erzielt wurde, sollen nun schärfere Regeln verabschiedet werden, um nationale Haushaltspläne besser überwachen zu können und gesamtwirtschaftliche Ungleichgewichte innerhalb der EU zu vermeiden.Quelle : © Europäische Union - EPDE

lesen Sie hier mehr dazu

Wollen Sie mehr über die Rolle der einzigen direkt gewählten EU-Institution wissen? Das neue Besucherzentrum des EU-Parlaments in Brüssel gibt Ihnen einen einzigartigen Einblick in die Arbeit der Abgeordneten und ihren Einfluss auf das alltägliche Leben in der EU. Das Parlamentarium öffnet am Freitag, den 14. Oktober 10:00 Uhr.Quelle : © Europäisches ParlamentDE

lesen Sie hier mehr dazu

26/09/2011 00:00:00 Die Qualität der Hochschulbildung verbessern, Lehrpläne besser auf die Bedürfnisse des Marktes ausrichten und die Hochschulbildung für eine breitere Gesellschaftsschicht zugänglich machen – bei diesen Aufgaben will die EU die Mitgliedsländer unterstützen. ...

lesen Sie hier mehr dazu

Mit der Herabstufung Italiens durch die Ratingagentur Standard & Poors rutscht erstmals ein G7-Staat im Bonittsranking...