Articles Tagged ‘europäsche Projekte’

europäische Projekte von EEBG

Unsere EU-Projekte

Neben den vielen durch EUFRAK-EuroConsults betreuten EU-Anträgen haben wir seit 1991 in eigenen EU-geförderten Projekten gearbeitet. Dabei waren wir zum Teil als Leadpartner sehr oft gemeinsam mit anderen Projektpartnern in einem Konsortium.
Wir haben so in den letzten jahren seit 1991 weit über 200 erfolgreiche EU-Anträge gestellt, über 21 Mio. € eingeworben und selbst eine Vielzahl von national, europäisch und international geförderten Projekten umgesetzt. Dabei haben wir dann auch eine große Praxiserfahrung sammeln können und bei manchen Fehlschlägen auch sammeln müssen.

Im folgenden haben wir Ihnen die direkt mit und durch uns initiierten und umgesetzten geförderten Projekte einmal kurz zusammengestellt und erläutert, wobei wir die Projekte chronologisch aufgelistet haben. Die bewilligten Fremdprojekte unserer Kunden finden Sie hier nicht.

{tab=title="1990 - 1999" alias="1990 - 1999" class="grey solid" slideshow="8000 stop on click" color_inactive_handles="true" outline_handles="true" outline_content="true" scroll="true" positioning="left" alignment="justify"}
In den 1990er Jahren haben wir mit der europäischen Projektarbeit begonnen. Die Zeit war geprägt von vielen neuen EU-Programmen (z.B. EU-Aktionsprogramm KULTUR, INTERREG I, INTERACT) aber auch neuen Herausforderungen an die Europäische Union nach dem Fall der Berliner Mauer und der deutschen Einheit. Einige dieser frühen europäischen Projekte haben wir im Auftrag bzw. in enger Kooperation mit der Europäischen Kommission bzw. deren Nationalagenturen umgesetzt.
Wir waren Teil dieses überaus spannenden europäischen Jahrzehnts und haben in dieser Dekade (damals noch nicht in der heutigen Rechtsform) unter anderem in folgenden europäischen Projekten mit gewirkt:

Jahr Projekttitel Projektinhalt Partner
1990
Youthexchange
Jugendaustausche mit Partnern aus Deutschland, Frankreich und Afrika (Peuples et Culture, Clermond-Ferrand/Frankreich) de fr
1991 "Water for Peoples" Entwicklungsprojekt in Westafrika (Tongomayal/Bourgina-Fassou) zum Aufbau von Infrastruktur in der ländlichen Region, insbesondere im Bereich der Wasserversorgung und zivilgesellschaftlicher Prozesse de fr ga
1992 "Future of Europe" Multiplikatoren-Workcamps in Thessaloniki/Griechenland, Gründung einer europäischen Association at an uk lu de gr
1993 "Build a bridge with Culture" Workcamps mit deutschen, niederländischen und englischen Jugendlichen in DE (Brandenburg), NL (Amsterdam) und UK (Liverpool) uk de nl
1994 "EuroDesk Europe III" Aufbau eines europaweiten Jugend-Informations-Netzwerkes "Eurodesk" aus einem ursprünglich schottischen SOKRATES-Projekt uk de es fr eu
1995 "EuroDesk towards East" Erweiterung des deutschen Eurodesk-Netzwerkes um erste Dezentralen. Wir betrieben die erste Eurodesk-Dezentrale in den neuen Bundesländern (Brandenburg). de eu
1996 "Greenbook Youth" Erarbeitung der deutschen Ausgabe des Grünbuches JUGEND der Europäischen Kommission im Auftrag der deutschen Nationalagentur "Jugend für Europa" de eu
1997 "Sail my own way" Workcamps mit benachteiligten Jugendlichen aus Deutschland und den Niederlanden de Niederlande
"изграждане на мостове с култура" Vorbereitungsprojekt im Rahmen der Europa-Verträge mit Bulgarien (Varna) de bg eu
1998 "YOU 1998" Umsetzung eines ersten Internet-Lifeauftrittes der Bundesministerin Claudia Nolte im Auftrag der Nationalagentur Jugend für Europa und des BMFSFJ de eu
إعطاء فرصة للسلام
תן לשלום הזדמנות
"give Peace a chance"
Deutsche, Israelis und Palästinenser (Gaza-Streifen & Westjordanland) entwickeln Konzepte der friedlichen Koexistenz  de il pls eu
1999 Trainings4Multipliers" Trainings für Multiplikatoren der Jugendinformation in Malaga/Spanien de es nl be 

{tab=title="2000 - 2009" alias="2000 - 2009" class="green solid" scroll="true"}

Die 2000er Jahre waren gekennzeichnet durch die EU-Osterweiterung von den 15 zu den 25 EU-Mitgliedstaaten und später noch einmal um Rumänien und Bulgarien zu den 27 EU-Mitgliedstaaten. Wir haben diese Zeit aktiv mitgestalten dürfen und teilweise den Beitritt direkt mit Heranführungsprojekten vorangetrieben. Ebenfalls haben wir uns an der Herausbildung verschiedener Agenden der EU herangewagt und so z.B. auch die Prinzipien des Gender-Mainstream-Ansatzes in EU geförderten Projekten hin zu einem neuen EU-Querschnittsthema vorangetrieben. Ebenfalls unterstützten wir die neu gegründete EACEA bei der Entwicklung von Tools zur digitalen Antragstellung und Abrechnung (eForm).

Verstärkt wendeten wir uns den Ländern des Balkans zu.

Jahr Projekttitel Projektinhalt Partner
2000 "European agenda for a new milenium" Workshops zur Neuausrichtung der Europäischen Union im Zuge der Beitrittsverhandlungen mit den EU-Kandidatenstaaten (Helsinki/Finnland) de uk fi eu
2001 "History and Future" Workshops in Polen zur Aufarbeitung der polnisch-deutschen Vergangenheit und in Vorbereitung auf gemeinsame Projekte bzw. des Beitrittskandidaten Polen (Woywodschaft Zachodnio Pomorski/Polen) de  pl
EURODESK internationale Multiplikatoren-Workshops in der Erwachsenenbildung im Auftrag der Nationalagentur Jugend für Europa und des IJAB de lu uk se be cz gr eu
"TulipNet" Projekt zur Verbesserung interkultureller und sprachlicher Skills bei europäischen Gewerkschaftern, gefördert aus dem EU-Aktionsprogramm LLP/LdV es de fr pl
2002 "one Plan" Workshops mit Multiplikatoren bei Airbus in Toulouse/Frankreich lu de 
2003 "de l'ennemi à un ami" Projekt zur geschichtlichen Aufarbeitung französisch-deutscher Beziehungen und neuer Ansätze der Zusammenarbeit in europäischen Projekten, insbesondere auch im Zuge der EU-Osterweiterung ab 2004 (Limoges/Frankreich) lu de
"BEZ GRANIC" Bez granic (ohne Grenzen) bis 2005
Vorbereitung der EU-Osterweiterung im Auftrag der Europäischen Kommission insbesondere im polnisch-deutschen Grenzraum. Aufbau eines gemeinsamen Grenzraumes, gemeinsamer Handlungskonzepte der polnischen und deutschen Kommunen sowie das Capacity Building für polnische NGOs.
de pl eu
2004 EP-Elections 2004 Projekt der Sensibilisierung der Öffentlichkeit zur Europawahl 2004 nach den negativen Referenden zum Lissabonvertrag in Frankreich und den Niederlanden.
Im Auftrag der Europäischen Kommission und gefördert aus dem PRINCE - Programm.
de eu
"לבנות את העתיד ביחד" "Gemeinsam Zukunft bauen" als Kooperationsprojekt für Palästinenser, Israelis und Deutsche de il pls eu
"15+ EU-Enlargements" Workshops zur EU-Osterweiterung in Finnland (Rovianimi/Ivalo/Kittilä) de fi uk
2005 "Border Crossing" einziges deutsches gefördertes Projekt aus dem INTERACT-Programm zur Erprobung neuer Verfahren im Rahmen der neuen ab 2007 gültigen EU-Richtlinie "Territoriale Zusammenarbeit" de at it eu
"USUS" Europäische Informationskampagne zusammen mit Brandenburger Staatskanzlei de eu
2006  "one Europe" Multiplikatoren-Workcamps Lesna (Polen) de pl eu
"PARPALET" PARPALET PROJECT- EUROPEAN OBSERVATORY OF LOCAL INICIATIVES FOR INTEGRATION OF LEGAL IMMIGRANTS
Gründung einer neuen europäischen Association in Zaragossa mit ASOCIACIÓN ARAGONESA DE ENTIDADES LOCALES. ASAEL (Spain) gefördert aus dem INTI-Programm
es de at fi li eu
2007  "SpeakUp Europe"
 "Europa in die Schule bringen" war das Thema dieses in Kooperation mit der Europa-Union Deutschland durchgeführten Projektes de eu
"Training4Europe" (T4E) Trainings-Workshop zum Kapazitätsaufbau in Serbien (Belgrad) de srb eu
2008 "Citizenship in agriculture Regions" Transfer von BestPractice zum Aufbau zivilgesellschaftlicher Strukturen im ländlichen Raum in DE, RO, HU, PL, CZ de ro hu pl cz
2009  "European Voting 2009"  Europäisches Sensibilisierungs-Projekt für Erstwähler der Europawahl 2009 de eu

{tab=title="2010 - 2020" alias="2010 - 2020" scroll="true" class="blue solid"}

Nach zwei Jahrzehnten intensiver europäischer Projektarbeit mit einem Gesamtvolumen von fast 8 Mio. €, haben wir uns in den ersten zwei Jahren des neuen Jahrzehnts verstärkt dem Aufbau des Bildungsbereiches von EuroConsults gewidmet und die eigene europäische Projektarbeit zunächst etwas zurückgehalten. Nur im Bereich der EU-Antragstellung für unsere Kunden und des Projektmanagements derer Projekte blieben wir weiterhin aktiv.
In Folge haben wir die Europäische Fundraising Akademie (EUFRAK) erfolgreich als Marke etabliert und uns international mit weiteren Bildungsträgern in ganz Europa vernetzt. Ab Mitte des Jahrzehnts war dieser Prozess erfolgreich abgeschlossen und wir widmeten uns wieder verstärkt der Umsetzung eigener europäisch geförderter Projekte, jetzt verstärkt im Kontext der Erwachsenenbildung, des Kapazitätsaufbaues und der EU-Erweiterung.

Jahr Projekttitel Projektinhalt Partner
2012 "SeniorWeb" Ein Jahresprojekt zum Lebenslangen Lernen für die Generation 50+ in Kooperation mit Partnern in Polen/Krakau (Towarzystwo Polsko-Niemieckie w Krakowie (TPNK)) de pl fi lt sk si ir bg cz it cz fr ro
2013 "Kids in Motion" Innerhalb eines dreijährigen Projektes wurde mit Partnern aus Deutschland, Tschechien, Finnland, Spanien und Slovenien ein Curriculum für die Sportlehrer zur gezielten Findung geeigneter Freizeitsporttätigkeiten erarbeitet. de fi si es cz 
2014
2015
2016 "Empower for Change of Stigmatizing Attitudes" Kapazitätsaufbau innerhalb eines ERASMUS+ geförderten KA2-Projektes mit Partnern aus Montenegro, Italien, Bosnien und Herzegowina, Ungarn, Serbien, FYR Mazedonien und Belgien mt bih de hu srb mk
2017 "E-CUL-TOURS" Mit einer sehr hohem Punktzahl hat uns die Europäische Kommission als Leadpartner für das portugisich-schwedisch-italienisch-deutsche Pilotprojekt zur Entwicklung von Curricula für die Hochschulen in Averno, Dalarma, Bergamo, Stralsund und Berlin ausgewählt. Die Laufzeit dieses dreijährigen ERASMUS+ - Higher Education (KA2) - Projektes geht vom 01.09.2017 bis 31.08.2020. eu Portugal - Averno Schweden - Dalarma Italien - Bergamo de de
       
 
Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie auf unserer Seite. Die Datenschutz-Policy können Sie hier einsehen. Cookie-Policy.