Erasmus PlusDie Bildungsminister aus der gesamten Europäischen Union trafen sich im März 2015 in Paris, um über die gegenwärtigen Herausforderungen von Bildung und Ausbildung in Zeiten von Radikalisierung einzelner Menschen bis hin zur Bedrohung durch Terroranschlägen zu sprechen.

Langfristig sollen unter anderem durch Erasmus+, das EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport, EU weit Projekte gefördert werden, die ein Zusammengehörigkeitsgefühl, den Dialog sowie aktive Teilnahme stärken.

"The primary purpose of education is not only to develop knowledge, skills, competences and attitudes and to embed fundamental values, but also to help young people - in close cooperation with parents and families - to become active, responsible, open-minded members of society."

Am 18. und 19. Mai 2015 wird der Bildungsrat in Brüssel fortgesetzt.