Logo Horizon2020Das Großprojekt "AtlantOS", das sich für effektivere und nachhaltigere Ozeanbeobachtung einsetzt, wird für die kommenden vier Jahre bestehen und vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel koordiniert werden. An dem Projekt beteiligen sich 62 Partner aus insgesamt 18 Ländern. Eine finanzielle Unterstützung von 21 Millionen Euro erhält "AtlantOS" im Rahmen des EU-Programms "Horizont 2020".

Bereits seit 2013 planen die USA, Kanada und die EU mit dem „Galway Statement on Atlantic Ocean Research Cooperation“ ihre Zusammenarbeit bei der Erforschung des Atlantiks zu verstärken. Vom 10. bis 12. Juni 2015 findet in Brüssel nun ein erstes Kick-off Meeting zu "AtlantOS" statt, an dem rund 130 Vertreter*innen der Projektpartner teilnehmen werden. Die Veranstaltung dient sowohl zur Vorstellung des Arbeitsprogramms als auch der Erwartungen der außereuropäischen Projektpartner.

Zur Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hier.

Weitere Informationen zum Projekt "AtlantOS" finden Sie hier


(Quelle: Kooperation International - BMBF)